Tanz im Schulhaus

Es hat seine Zeit gedauert und dann kam auch noch Corona, doch im Herbst 2020 war das „Haus der Vereine“ in Miesenbach fertig. 2018 war das Projekt an den Start gegangen, um sich um eine LEADER-Förderung zu bewerben – tatsächlich war es unser erstes LEADER-Projekt in der LAG Westrich-Glantal. Nach einem Besuch des ehemaligen Schulhauses im April sind wir uns einmal mehr sicher: Das hat sich gelohnt! Das alte Schulhaus liegt direkt im Ort und ist denkmalgeschützt. Nachdem die letzten Mieter ausgezogen sind, kam die Frage auf was nun mit dem alten Gebäude geschehen soll.

Der Wunsch war, Vereinen aus Miesenbach und Umgebung eine Möglichkeit zu geben, sich zu treffen – einige Kandidaten waren auch schnell gefunden. Insbesondere der Tanzsportverein hat die Idee unterstützt und sich engagiert. Als etablierter Verein mit einem hohen Renommee bei Freizeit- und Profi-Tänzern brachte er einiges an Man- und Woman-Power mit, um die vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung zu unterstützen. Was dabei herausgekommen ist, konnten wir uns vor Ort anschauen.

Neben einem Besprechungsbereich, einer Küche und einem Büro gibt es auch eine große Umkleide und zwei Tanzsäle. Mitglieder und Gäste aller Altersgruppen trainieren hier unter der Woche und dank einem smarten Schließsystems auch am Wochenende gemeinsam oder auch unabhängig voneinander. Der Vorsitzende, Lothar Röhricht, zeigte uns auch sein Modell der alten Schule in dem das erste Stockwerk in Miniaturformat gebaut ist. Das hat ihn durch so manche schwere Bauphase begleitet und motiviert, weiterzumachen, wie er uns erzählt. Dranbleiben ist aber ohnehin das Motto des Vereins, der während den ersten Jahren der Corona-Pandemie sein Angebot angepasst und weiterentwickelt hat.

Für dieses Projekt wurden durch LEADER rund 160.000 € bereitgestellt.