Projekt des Monats Juli

In diesem Monat kommt unser Projekt des Monats aus Österreich.

Projekt:                            FUMObil

LEADER-Region:             LAG FUMO Fuschlseeregion-Mondseeland

Bundesländer:                Salzburg & Oberösterreich

Kategorie:                        alternative Verkehrskonzepte

Die Problematik von schlechten ÖPNV Angeboten im ländlichen Raum kennen viele Kommunen. Aufgrund einer zu geringen Taktung der Buslinien ist die Nutzung für Arbeitnehmende, die in das Umland der Heimatkommune pendeln, unattraktiv. Die einzige Alternative ist somit das Auto. Fahrgemeinschaften sind meist nicht sehr praktisch und schwierig in der Organisation, sodass jede*r mit dem eigenen Auto alleine zur Arbeit pendelt. Dies löst zu den Stoßzeiten meist Stau aus. Zumal belastet es die Umwelt.

Diesem Problem widmet sich das LEADER Projekt FUMObil. Hier wurden seit 2015 ein Masterplan für die 17 Kommunen erstellt, der für eine Regionale Verkehrswende sorgen sollen. In verschiedenen nachfolgenden Projekten wurden E-Ladestationen, Car-Sharing Angebote sowie andere E-Mobilitätsangebote in der Region geschaffen. Aus dem Masterplan ist auch ein Konzept für autonom Fahrende Rufbusse entstanden. Diese fahren einzelne Haltestellen an, um dann die letzten Kilometer zum gewünschten Ziel zu bewältigen. Das Projekt basiert auf der Forschung von Digibus®Austria.

Mit dem LEADER-Projekt FUMObil2.0 haben sie im April den Grundstein gelegt, dass diese Konzepte nun in die Tat Umgesetzt werden können.

Mehr zu FUMObil erfahren Sie auf der Webseite der LAG FUMO

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *